Fußballverband Niederrhein e.V.
Kreis 7 - Moers

FVN-Titel für den GSV Moers

FVN Hallenmeister der B - Juniorinnen

19.02.2017
B - Juniorinnen GSV Moers
B - Juniorinnen GSV Moers ©Leuchtenberger

Die Fußballjugendabteilung des SV Alemannia Kamp richtete am vergangenen Sonntag die Endrunde der Futsal-Hallenmeisterschaften des Fußballverbandes Niederrhein für –B-Juniorinnen aus. Für diese Endrunde hatten sich neben Titelverteidiger Bayer Wuppertal die DJK BW Mintard, Duisburg FV 08, RW Essen, Sportring Solingen, DJK Thomasstadt Kempen, DJK Rhede sowie der GSV Moers qualifiziert.
Vor Beginn des Turniers wurden durch Losverfahren die beiden Gruppen erstellt.
Da alle Spiele von den Mannschaften sehr fair ausgetragen wurden hatten auch die Schiedsrichter, die Sportkameraden Hayrettin Urtenur und Rigo Müller, keine Probleme mit der Leitung der Spiele.  
Im Spiel um Platz 3 kam es zur Begegnung zwischen DJK Rhede und Thomasstadt Kempen, das der Niederrheinligist aus Kempen mit 5:2 Toren (20 Minuten Spielzeit bei allen Spielen) für sich entschied.
Das Finale bestritten DJK BW Mintard und der GSV Moers. Durch einen 3:0 Sieg des GSV Moers ist diese Mannschaft nunmehr Hallenmeister des Fußballverbandes Niederrhein und vertritt diesen, wie auch Mintard und Kempen, am 18.2 und 19.2 2017 bei der Westdeutschen Meisterschaft in Duisburg Wedau.
Der Fußballverband, der in der Glückaufsporthalle Kamp-Lintfort durch Dirk Bimbach, Tom Volmer und Ralf Katz vertreten war, bedankte sich beim Ausrichter Alemannia Kamp für die Vorbereitungen und die sehr gute Ausrichtung der Endrunde.

Ein Bericht von der FVN Seite über die B - Juniorinnen Hallenmeisterschaft die am 12. Februar 2017 beim SV Alemannia Kamp statt fand.

02.03.2017
.

Der Nachwuchs des Grafschafter Spielvereins Moers sicherte sich absolut verdient den ersten Titel der Saison 2016/2017. Im ersten Spiel lief es für die GSV Mädels noch nicht ganz nach Plan. Nach 20 Minuten Spielzeit stand es 1:1 gegen RW Essen. Im zweiten Spiel zeigten die Mädels aber deutlich, das mit ihnen zu rechnen ist und der Turniersieg angepeilt wird. Trafen doch in diesem Spiel die beiden führenden Mannschaften in der B-Juniorinnen Niederrheinliga aufeinander. Am Ende stand mit 8:1 ein deutlicher Sieg in den Ergebnislisten. Nachdem sich der GSV im letzten Gruppenspiel mit 2:0 gegen den Titelverteidiger SV Bayer Wuppertal durchgesetzt hatte, stand das Finale auf dem Programm. Mit einem Sieg und einem Unentschieden sicherte sich DJK Thomasstadt Kempen die Teilnahme am kleinen Finale.
Parallel setzen sich die Juniorinnen von DJK BW Mintard in der Gruppe A durch. Bereits nach zwei Spielen standen die Blau Weißen im Endspiel, da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich zählte. Das dritte Gruppenspiel war nur ein Schaulaufen für das Finale. Im Vergleich zu den Niederrheinligisten konnte sich das unterklassige Team von DJK Rhede bis ins kleine Finale kämpfen und ließ in der Gruppenphase die Teams von Duisburg FV 08 und Sportring Solingen hinter sich. Im kleinen Finale, der Sieger qualifizierte sich ebenso wie die beiden Finalteilnehmer für die WDFV Hallenmeisterschaft, waren die Juniorinnen von Thomasstadt Kempen allerdings zu stark. Die Kempenerinnen konnten deutlich mit 5:2 gewinnen.

.

Das Finale zwischen GSV Moers und DJK BW Mintard wurde von den Grafschafterinnen dominiert, wenngleich Mintard immer gefährlich blieb. Am Ende stand es 3:0 für das von Trainerin Bettina Kutscher in Rennen geschickte Team. Überglücklich nahmen die Mädchen bei der Siegerehrung, welche von den MFA Mitgliedern Ralf Katz und Dirk Bimbach vorgenommen wurde, den Siegerpokal in Empfang. Betreuerin Kethi Carastergiou freute sich über die nun erspielte Teilnahme an der Westdeutschen Hallenmeisterschaft, die am Wochenende 18/19.02.2017 in der Sportschule Wedau stattfindet: „Das ist ein Highlight für die Mädels, vor allem das auch eine Übernachtung in der Sportschule dabei ist.“

Bedanken möchte sich der Mädchenfußballausschuss bei den Schiedsrichtern Rigo Müller und Hayettin Urtenur für die sachliche Spielleitung. Ein großer Dank geht auch an die Ausrichtenden Vereine SV Alemannia Kamp (Endrunde) und den FSC Mönchengladbach (beide Zwischenrunden) sowie die jeweiligen Schiedsrichter der Zwischenrunden.

[Artikel: D.Bimbach/FVN, Bilder: H.Haß/SV Alemannia Kamp,
Layout: F.B/FVN]